Einsatz F4 R1 in Klaus

Kurz nach 15 Uhr bemerkten Nachbarn Feuer an einem Wohnhaus im Torkelweg, kurz danach war bereits eine Explosion zu hören. Die Feuerwehren Klaus und Weiler rückten wenige Minuten später zum Brandobjekt aus.

Der Einsatzleiter konnte nur noch den Vollbrand eines Carports samt darin befindlichen Gegenständen feststellen, eine Propangasflasche war bereits geborsten und explodiert. Bis zum Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges wurde die Brandausbreitung mit 2 Feuerlöscher verzögert, der erste Atemschutztrupp konnte die Flammen rasch löschen, die Fassade wurde mit einem 2. Rohr außen gelöscht.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten gestalteten sich zeitaufwendig: 3 weitere Atemschutztrupps räumten den Carport aus, um weitere Glutnester – zB im gelagerten Brennholz – zu löschen. Für eine Überraschung sorgte auch ein Lithium-Ionen Akku eines E-Bikes, der bei den Löscharbeiten freudig mit dem Wasser reagierte. Nach 20 Minuten war bereits Brand Aus, nach etwas mehr als einer Stunde waren alle Glutnester beseitigt und die Einsatzstelle konnte dem Besitzer übergeben werden.

Es standen die Feuerwehren Klaus und Weiler mit 50 Mann/Frau und 6 Fahrzeugen, die Polizei mit 4 Personen und 2 Fahrzeugen und die Rettung mit 3 Personen im Einsatz.

 

Bericht: OF Klaus –> Link http://www.of-klaus.at/aktuelles/einsaetze.html