Wie große Teile Vorarlbergs, wurde auch das Gemeindegebiet von Weiler vom Starkregen nicht verschont und somit kam es zu zahlreichen Einsätzen, die von der Ortsfeuerwehr abgearbeitet werden mussten. Neben Hangrutschungen, kleineren Verklausungen waren es zumeist überflutete Keller und Wohnräume. Wir standen von 13:30 Uhr bis Mitternacht mit ca. 25 Wehrmänner und Frauen durchgehend im Einsatz, hierbei wurde die Mannschaft und das Material an seine Grenzen gefordert. Unter dem Einsatzleiter Simon Jenny konnten die Einsätze in ruhiger, professioneller Form abgewickelt und Gerätschaft am Samstagvormittag wieder gereinigt und aufgerüstet werden. Ein großer Dank gilt an die Firma Markus Morscher für die Bereitstellung von schwerem Gerät, dem Landesgeologen Walter Bauer für seine fachliche Unterstützung und den freiwilligen Helfern. Für uns alle ist es wichtig, dass alle unfallfrei nach Hause gekommen sind.

Von FW-Weiler